Workshops Farben und Färben

Farben und Färben

Gemeinsame Annäherung an die Fragen:

Was ist meine Lieblingsfarbe – welche Farbe passt zu mir – welche Farbe unterstreicht eine besondere Situation – welche Farbe fehlt mir – was sind Trendfarben und Modefarben – welche Farben passen in meinen Kleidungsstil und zu Vorhandenem.

Wie erreiche ich diese meine Lieblingsfarbe? Beim Färben ist das Wichtigste, die richtigen Komponenten zusammenzufügen, d.h. Material und Farbstoff. Erst dadurch werden ein gutes Färbeergebnis und eine solide Waschbeständigkeit erreicht.

Farbimpressionen Workshops Farben und Färben

Färben mit reaktiven Farben

Für alle pflanzlichen Stoffe wird eine alkali-lastige Farbe verwendet, oder vor der Färbung oder Bemalung wird eine alkalihaltige Lösung aufgebracht. Ich verwende Pulver-Reaktivfarbe mit einer schönen Farbpalette, alle Farben sind untereinander mischbar.

Workshop

  • Färbetechnik – ein bisschen Theorie
  • Färbungen auf BW-Leinen-Hanf-Viscose-Seidensamt

drei Säurefarbbäder Säurefarben gefärbt auf Organza Reaktiv Farbe auf Leinen

Färbungen mit Säurefarben

Tierische Fasern, wie Seide brauchen eine andere Anbindung an die Faser, nämlich Säure. Ich arbeite mit verdünntem Haushaltessig, in bestimmten Fällen ist es besser konzentrierte Säure zu nutzen. Diese Farben werden zwar industriell hergestellt, sind aber ungiftig, das Lösungsmittel ist gering und die Farben kalkulierbar, brillant, ergiebig und ausstrahlungsstark.

Workshop

  • Färbetechnik – noch ein bisschen Theorie
  • Färbungen auf unterschiedlichen Seidenstoffen, strukturiert, Fasermischungen, mit Lycra….

Färben mit Naturfarben

Birkenblätter in Lösung Sandelholzfärbung in allen Stadien Färbungen mit Sandelholz, Birkenblättern und Krappwurzel

Bei den Farben aus pflanzlichen Materialien gelten andere Gesetze, ein Vorteil ist, daß alle Stoffe aus Naturmaterialien gleichermaßen mit den pflanzlichen Farben gefärbt werden können. Die vorbereitende Beize bezieht sich auf die Farbe nicht das Material. Sehr viele Anteile von teils bekannten Pflanzen können zum Färben verwendet werden: Rainfarn und Birke, Granatapfel und rote Beete, Walnuss und Sandelholz…….

Es sind entweder die Blätter, oder die Stengel oder geschnitzeltes Wurzelholz. Zur Verwendung als Farbe muss das getrocknete Material wieder in Lösung überführt werden Dann folgt Aufkochen, Abseihen und fertig ist die Färbeflotte. Der zu färbende Stoff wird gebeizt, um die Farbe beständig aufnehmen zu können.

Workshop

  • Färben mit Pflanzen – Experimente
  • Färbetechnik: vorherige Beizung, je nach Material, Ansetzen der Färbeflotte durch verschiedene Pflanzenteile, Blätter, Stengel, Holz der Wurzel, Schalen, …
  • Themen: Hell – und Dunkelschattierungen, Übereinander gefärbte Farben, Farbablauf, Farbwirkung auf unterschiedlichen Stoffen…..
  • Pflanzenfärbung – gezielte Ideen für Geübte

Naturfarben Farbkarte Farbpalette Naturfarben

Termine Färbe Workshops – Wahl des Themas auf Absprache
DatumZeitThemaKosten
Donnerstag 03.08.201714 – 18 Uhrfreies Thema44,- €

Dies sind Vorschläge, die bei Wunsch auch in anderer Reihenfolge oder anderer Kombination möglich sind.

Für die Naturfarben-Färbung ist es sinnvoll einen ganzen Tag zu wählen, da die Koch- und Färbezeiten länger dauern.

Ort ist mein privates Atelier in Lontzen in Belgien, die Wegbeschreibung erfolgt nach Anmeldung.